Baufirma Meissel & Co.

Theater und Kunst – Ausklang

Art Meeting / Frankfurt am Main 1972 © Baufirma Meissel und Co.

Freies Theater ist ein Kind seiner Zeit. Es wächst durch Professionalisierung aus dem Amateurtheater und grenzt sich vom herkömmlichen Laienspiel ab. Auch die Kindertheater werden mancherorts durch Quereinsteiger etabliert – wie beispielsweise das GRIPS-Theater in Berlin aus der Kabarettszene entstanden ist. "Die allerbesten Kontake hatten wir in Richtung Kabarett-Musik, zu bestimmten Liedermachern und wir haben sehr, sehr gute Kontakte zur Jazzszene. Wir haben ganze Stücke gespielt mit Jazzgruppen, die die Geräusche gemacht haben, die Maschinengewehre gemacht haben mit dem Schlagzeug, die Sirene gespielt haben mit der Posaune, um die Extreme mal zu zeigen. Die können Panzer spielen, eine ganz normale New Orleans Band kann Menschen schreien und weinen lassen und du kannst dazu Pantomime spielen und es ist Wahnsinn und du kommst auf der Straße an."

Diethard Wies (Dave) / Brachttal 1985 © Baufirma Meissel und Co.

Die Verbindungen zwischen den unterschiedlichen Künsten und Kulturbereichen gestaltet die Baufirma Meissel & Co. als für beide Seiten lohnende Kooperation. Nicht der Hochsprung, sondern die Pantomime verbindet das Theater mit der Deutschen Sportjugend. Und die Baufirma Meissel & Co. gibt der sportlichen Praxis im Tanz-, Masken- und Bewegungstheater den nötigen Impuls ins Spielerische. Die Fähigkeit, miteinander zu Wachsen ist sicher einer der Gründe, warum sich aus einer komplexen, aber hartnäckigen Theaterformation so eine langfristige und bis in andere Felder wie die Schule hineinreichende Wirkung entfaltet.
Die Entwicklung der Baufirma Meissel & Co. kann als Seismograph der linken Bewegung gelesen werden – von dem antiautoritären Aufbruch Ende der sechziger Jahre bis zum Rückzug ins Private oder den Marsch durch die Institutionen in den siebziger Jahren. Gleichzeitig ist sie ebenso ein Beweis für die lebhafte und produktive Verbindung von Kunst und Politik wie für die Innovationskraft des freien Theaters, die sich hier in frühen Spielarten des performativen Theaters zeigt. (jk)

amateurfetishist.com