Chronik

Verleihung des Deutschen Kindertheaterpreises 2000 und des Deutschen Jugendtheaterpreises 2000

Bundesministerin Christine Bergmann, Thomas Oberender (Foto: Norbert Spitzer)

Am 1. Dezember 2000 hat die Bundesministerin für Familie, Senioren, Frauen und Jugend, Dr. Christine Bergmann, im Kaisersaal des Frankfurter Römers den Deutschen Kindertheaterpreis 2000 und den Deutschen Jugendtheaterpreis 2000 verliehen.

Ausgezeichnet mit dem Deutschen Kindertheaterpreis 2000 wurde das Stück 'Jonna Ponna' von Jonna Nordenskiöld (Schweden), aus dem Schwedischen übersetzt von Verena Reichel. Die Aufführungsrechte des Stückes liegen beim Verlag Autorenagentur, Frankfurt am Main.

Ausgezeichnet mit dem Deutschen Jugendtheaterpreis 2000 wurde das Stück 'Nachtschwärmer' von Thomas Oberender. Die Aufführungsrechte des Stückes liegen beim Verlag der Autoren, Frankfurt am Main.

Für das Stück 'no stairway to heaven' von Lisa Rose-Cameron (Australien) wurde eine Lobende Erwähnung zum Deutschen Jugendtheaterpreis 2000 ausgesprochen. Die Aufführungsrechte des Stückes liegen beim Florian Noetzel Verlag, Wilhelmshaven.

Die Urkunden sowie das Preisgeld in Höhe von je 10.000 Euro empfingen die Preisträger aus den Händen der Bundesministerin. Dr. Christine Bergmann hatte sich in ihrer Rede für die Bedeutung des Kinder- und Jugendtheaters zur Vermittlung und zum Verständnis von zivilisatorischen Werten innerhalb einer Gesellschaft ausgesprochen. Der Kulturdezernent der Stadt Frankfurt, Dr. Hans-Bernhard Nordhoff, hatte zuvor die Gäste der Preisverleihung im Namen der Stadt Frankfurt am Main begrüßt.

Neben Vertretern der Frankfurter Kommunalpolitik und der Hessischen Landespolitik kamen im Kaisersaal des Römers Autorinnen und Autoren, Künstlerinnen und Künstler des Kinder- und Jugendtheaters und Verlagsvertreter zusammen, die am 12. Frankfurter Autorenforum für Kinder und Jugendtheater teilnahmen.

Laudatio Vejtisek 2000

Ausschreibung 2000

Jury

Bundesministerin Christine Bergmann, Felicitas Loewe, Dietrich Kunze (Foto: Norbert Spitzer)

Der Jury für den Deutschen Kindertheaterpreis 2000 und den Deutschen Jugendtheaterpreis 2000 gehörten an: Mirjam Pressler, Autorin und Übersetzerin von Kinder- und Jugendbüchern, Walkertshofen; Peter Spuhler, Schauspieldramaturg am Volkstheater Rostock; Thomas Stumpp, Mitarbeiter im Bereich Theater und Tanz des Goethe-Instituts; Dr. Gerd Taube, Leiter des Kinder- und Jugendtheaterzentrums in der Bundesrepublik Deutschland; Dr. Marianne Vejtisek, freie Dramaturgin in Wien.

Prämie zur Aufführung der nominierten Stücke

Bundesministerin Christine Bergmann, Jonna Nordenskiöld (Foto: Norbert Spitzer)

Aufführungsprämien zum Deutschen Jugendtheaterpreis 2000

Dem Schnawwl, Kinder- und Jugendtheater am Nationaltheater Mannheim wird die Aufführungsprämie in voller Höhe allein zuerkannt. Damit wird den besonderen personellen und inszenatorischen Anforderungen des Stückes Rechnung getragen. Außerdem wird damit die Bedeutung des langjährigen und erfolgreichen Engagements des Theaters im Bereich des Jugendtheaters an einem Stadttheater gewürdigt. Die Aufführungsprämie zum Deutschen Jugendtheaterpreis ist mit 30.000 DM dotiert

Aufführungsprämien zum Deutschen Kindertheaterpreis 2000

Mit dem Klecks-Theater, Hannover erhält ein Freies Theater die Aufführungsprämie, das seit langem Inszenierungen für Kinder produziert und dessen Erfahrungen der Inszenierung des preisgekrönten Stückes guttun werden.
Der Neuen Bühne Senftenberg wird eine Aufführungsprämie zuerkannt, und damit der erfolgreiche und kontinuierliche Aufbau eines speziellen Angebotes für Kinder und Jugendliche in diesem Theater gewürdigt.
Mit der Zuerkennung der Aufführungsprämie an das Theater der Figur, Nenzing (Österreich) wird deren Engagement für künstlerisch außergewöhnliches Kindertheater in Österreich unterstützt.
Die Aufführungsprämien zum Deutschen Kindertheaterpreis sind mit jeweils 10.000 DM dotiert.

Zurück zur Chronik
amateurfetishist.com