Chronik

Verleihung des Deutschen Kindertheaterpreises 2006 und des Deutschen Jugendtheaterpreises 2006

Am 30. November 2006 hat der Referatsleiter im Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend, Hans-Peter Bergner, stellvertretend für die Bundesministerin Frau Dr. Ursula von der Leyen, im Kaisersaal des Frankfurter Römers den Deutschen Kindertheaterpreis 2006 und den Deutschen Jugendtheaterpreis 2006 verliehen.

Ausgezeichnet mit dem Deutschen Kindertheaterpreis 2006 wurde das Stück 'An der Arche um Acht' von Ulrich Hub. Die Aufführungsrechte liegen beim Verlag der Autoren, Frankfurt am Main.

Ausgezeichnet mit dem Deutschen Jugendtheaterpreis 2006 wurde das Stück 'Kamikaze Pictures' von Jan Liedtke. Die Aufführungsrechte liegen beim Verlag Felix Bloch Erben.

Die Urkunden sowie das Preisgeld in Höhe von je 10.000 Euro empfingen die Preisträger aus den Händen von Hans-Peter Bergner. Er betonte in seiner Rede die Bedeutung des Kinder- und Jugendtheaters als unverzichtbaren integralen Bestandteil ästhetisch-kultureller Bildung von Kinder- und Jugendlichen und als Beitrag zu einem kindergerechten Deutschland. Zuvor hatte die Vertreterin des Magistrats, Stadträtin Cornelia-Katrin von Plottnitz, die Gäste der Preisverleihung im Namen der Stadt Frankfurt am Main begrüßt. Dr. Gerd Taube, Leiter des Kinder- und Jugendtheaterzentrums in der Bundesrepublik Deutschland und Sprecher der Jury verwies in seiner Ansprache auf die Bedeutung und die Verpflichtung der Kinder- und Jugendtheater zur ständigen aktiven Auseinandersetzung mit der sich immer schneller wandelnden Lebensrealität von Kindern und Jugendlichen.

Neben Vertretern der Frankfurter Kommunalpolitik und der Hessischen Landespolitik kamen im Kaisersaal des Römers 130 Autorinnen und Autoren, Künstlerinnen und Künstler des Kinder- und Jugendtheaters und Verlagsvertreter zusammen, die vom 30. November bis 2. Dezember 2006 am traditionsreichen Frankfurter Autorenforum für Kinder- und Jugendtheater teilnehmen.

Laudatio Kindertheaterpreis 2006

Laudatio Jugendtheaterpreis 2006

Ausschreibung 2006

Jury

Der Jury für den Deutschen Kindertheaterpreis 2006 und den Deutschen Jugendtheaterpreis 2006 gehörten an: Felicitas Loewe, Chefdramaturgin des Theaters Junge Generation, Dresden; Ingeborg von Zadow, Autorin, Heidelberg; Andreas Steudtner, Dramaturg für Kinder- und Jugendtheater am Hans-Otto-Theater Potsdam; Thomas Stumpp, Mitarbeiter im Bereich Theater und Tanz des Goethe-Instituts; Dr. Gerd Taube, Leiter des Kinder- und Jugendtheaterzentrums in der Bundesrepublik Deutschland.

Prämie zur Aufführung der nominierten Stücke

Die Prämien zum Deutschen Kindertheaterpreis 2006 und zum Deutschen Jugendtheaterpreis 2006 sind nicht an die Theater vergeben worden, da es nur ungenügend Bewerbungen um die Prämie gab. Die Preisträger Ulrich Hub und Jan Liedke haben neben ihrem Preisgeld in Höhe von 10.000 € noch jeweils 7.500 € als Prämie zur Entwicklung eines Stückes in Zusammenarbeit mit einem Theater erhalten. Die Prämie zum Deutschen Kindertheaterpreis 2006 ging an Ulrich Hub zur Entwicklung eines Kinderstücks für das Consol Theater, Gelsenkirchen und die Prämie zum Deutschen Jugendtheaterpreises 2006 ging an Jan Liedke zur Entwicklung eines Jugendtheaterstücks für das Theater Junge Generation, Dresden.

Zurück zur Chronik
amateurfetishist.com