Preisträger

Roel Adam (Foto: Privat)

Adam, Roel (Niederlande)
Nominiert für den Deutschen Kindertheaterpreis 2010
für sein Stück Alles für das Feuer
ein Text für eine gesprochene Oper geschrieben im Auftrag der Kinder- und Jugendtheatergruppe Sonnevanck, Enschede (Niederlande); Deutsch von Eva Maria Pieper
Verlag der Autoren, Frankfurt am Main

Jurybegründung

Roel Adam verhandelt in seiner Bearbeitung der Legende von Tristan und Isolde die hochaktuelle Frage von Selbstbestimmung oder Ergebenheit in die Verhältnisse. Königin Isolde pocht auf ihr Recht auf Autonomie und ist bereit alles dafür zu geben. Hin- und hergerissen zwischen Politik und Individualität, setzt sich Tristan leidenschaftlich für die Freundschaft mit seinem König ein. Doch dieser wird sie seiner Gier nach Macht opfern. Berührend lässt Roel Adam die Liebe von Tristan und Isolde während einer Prügelei auf Leben und Tod beginnen. Selten ist schöner gezeigt worden, was es bedeutet, "den Kampf mit sich selber in Würde zu bestehen", wie Janusz Korczack das Menschsein umschrieb. Das Stück erzählt eine Geschichte über die Kraft bedingungsloser Entschiedenheit und den Wert von Freundschaft und Liebe. Sie endet tragisch. Doch sie muss erzählt werden, weil sie von der Qualität des Andersseins im Zeitalter der Nivellierungen berichtet.

Werkbeschreibung

Ewig soll die Freundschaft zwischen König Mark und seinem Ritter Tristan währen – das haben sich die beiden an dem Tag geschworen, als sie sich auf den Weg zu Königin Isolde machen. König Mark will sie heiraten und sein Reich mit dem ihrem vereinen, wie es ihre Väter vereinbart haben. Aber Isolde hat nicht die Absicht, sich heiraten zu lassen – es sei denn, der Kandidat kann ihren besten Ritter im Kampf besiegen. Mark nimmt die Herausforderung an, schickt aber den verkleideten Tristan in den Kampf. Tristan ahnt nicht, dass ihm in Gestalt des schwarzen Ritters Isolde selbst entgegentritt. Am Ende des Kampfes gibt es keinen Sieger – aber zwei, die sich im Kampf gefunden haben.

Kurzbiografie

Geboren 1953 in Den Haag (Niederlande). Während seiner Ausbildung an der Akademie voor Expressie door Woord en Gebaar in Utrecht von 1972 bis 1976 war er 1975 Mitbegründer der Theatergruppe Lijn Negen und arbeitete dort bis 1985 als Schauspieler, Regisseur und Autor. 1986 war er Mitbegründer des Theaters El Dorado und bis 1989 Mitglied der künstlerischen Leitung. Seit 1990 ist er künstlerischer Berater des Theaters Huis aan de Amstel in Amsterdam. Roel Adam lebt in Amsterdam.

Zurück zur Übersicht
amateurfetishist.com